Pegasus Digital
Browse Categories
to €











Back
pixel_trans.gif
King Arthur Pendragon: Edition 5.2 €18,62
Average Rating:4.8 / 5
Ratings Reviews Total
85 8
19 2
0 1
0 0
0 0
King Arthur Pendragon: Edition 5.2
Click to view
You must be logged in to rate this
pixel_trans.gif
King Arthur Pendragon: Edition 5.2
Publisher: Chaosium
by Alistair P. [Verified Purchaser]
Date Added: 01/29/2023 09:23:09

this is a good update for the rules but for playing the game and character generation its poor very restrictive no feeling of choice for what you play or anything like that the whole first set of PC's may as well be carbon copies of each other but one will have more APP and such I would say stick to 4th edition



Rating:
[3 of 5 Stars!]
pixel_trans.gif
King Arthur Pendragon: Edition 5.2
Publisher: Chaosium
by Keith T. [Verified Purchaser]
Date Added: 01/30/2022 19:48:26

This was purchased more as a resource for other games than a game in itself. While I have read through this and see how the different elements come together, it never excited my playing group. Perhaps it is the theme of King Arthur that has lost is lulstre over the ages. Written in the same format and perhaps a Robin Hood or Swashbuckling background, it might have gained more traction. Excellent materials and it helped me with my history on King Arthur. Sadly, it is not an engine that has received traction. The artefacts and approach have though.



Rating:
[4 of 5 Stars!]
pixel_trans.gif
King Arthur Pendragon: Edition 5.2
Publisher: Chaosium
by Shannon M. [Verified Purchaser]
Date Added: 04/24/2021 20:36:15

An absolutely awesome RPG to embrace Arthurian literature and Stafford's gaming masterpiece.

A longer review may be coming in the works later but consider this a place holder.

OVERALL GRADE: A minus.



Rating:
[5 of 5 Stars!]
pixel_trans.gif
King Arthur Pendragon: Edition 5.2
Publisher: Chaosium
by Roger L. [Featured Reviewer]
Date Added: 02/18/2018 05:10:44

http://www.teilzeithelden.de/2018/02/18/ersteindruck-king-arthur-pendragon-die-legende-erwacht-zu-neuem-leben/

Bereits 1985 erschuf Greg Stafford die erste Edition des Rollenspiels King Arthur Pendragon, erschienen im Verlag Chaosium. Mittlerweile ist das Spiel ungefähr so legendär wie der literarische Stoff, den es behandelt, denn Pendragon ging einige neue Wege, die anderen Systemen weit voraus waren. Nun erschien die Neuauflage bei Nocturnal Media.

Greg Stafford gehört zu den ganz großen Namen des Rollenspielgeschäftes. Der Erfinder der Spielwelt Glorantha, Co-Autor von RuneQuest und Begründer von Chaosium bezeichnete das Spiel King Arthur Pendragon (kurz Pendragon genannt) als sein wichtigstes Werk. Schon 1985 erschien die erste Ausgabe des Spiels rund um den legendären König Britanniens, die Suche nach dem Gral und die Ritterschaft der Tafelrunde. Seitdem gab es bereits 5.1 neue Editionen, eine davon vom Verlag White Wolf herausgegeben. Doch damit hat die Aventiure um den Pendragon noch kein Ende gefunden. Denn nun hat Nocturnal Media eine neue Edition, 5.2, auf den Markt gegeben. Die Erwartungen der Fans waren groß, zumal das Cover ein wirklich schönes und stimmiges Design ziert. Was das Innere angeht, gibt es aber zumindest für den Nostalgiker einige Ernüchterungen.

Die Spielwelt Pendragon bietet dem Spieler die Möglichkeit, einen Ritter im arthurischen Britannien zu spielen, und vielleicht sogar einen Platz unter den ruhmreichen und unsterblichen Rittern der Tafelrunde zu erringen. Dabei orientiert sich das Spiel grob an den Arthus-Erzählungen von Sir Thomas Malory, dessen Le Morte d’Arthur wohl die berühmteste Version des Stoffes darstellt. Natürlich finden sich aber auch Einflüsse moderner Versionen wie T. H. Whites Once and Future King oder gar Prinz Eisenherz. Unzählige weitere Quellen haben das Spiel inspiriert, und so kann man nur sagen, dass die Spielwelt ein Britannien in einer Zeitepoche zwischen frühem und spätem Mittelalter darstellt, das es in dieser Form vermutlich nie gegeben hat. Es ist nicht die Historie, die hier im Mittelpunkt steht, sondern das Gefühl des Abenteuers und der Legende.

Offiziell schreiben wir das Jahr 485 nach Christus. Britannien ist zerrissen in viele kleine Königtümer, die um Macht und Einfluss streiten. In dieser Zeit ist Uther der Pendragon, der mächtige Hochkönig, der die Königreiche einen soll. Doch Leidenschaft und Zügellosigkeit treiben den König in eine ausweglose Schlacht, in der er seinen Tod findet – ohne jedoch einen bekannten legitimen Erben zu hinterlassen. Die Könige streiten um die Nachfolge, nicht wissend, dass Uther sehr wohl einen Erben hatte. Weit weg von den Intrigen wächst der junge Arthur heran, der eines Tages das Schwert aus dem Stein ziehen und der Knabenkönig von Britannien werden soll.

Nicht nur die Reiche sind zerstritten, es verbreitet sich auf der Insel auch eine neue Religion, die die heidnischen Kulte der Kymren und die alte Magie ablösen möchte. Das Kreuz beginnt Kirchen zu zieren und Bischöfe buhlen um die Gunst derer, die einst den alten Barden folgten.

In diese aufregende Zeit voller Schlachten, Turniere, Abenteuer und Ungeheuer werden die Spielercharaktere geworfen, und ihr oberstes Bestreben ist es, eine Dynastie zu errichten und für ihre Familien und ihren Glauben Ruhm und Einfluss zu erlangen.

Die Regeln Das Regelsystem ist etwas altbacken, aber immer noch effektiv. Es ist das klassische Chaosium-System mit seinen langen Fertigkeitslisten, hinter denen sich eine Box zum Ankreuzen befindet. Wurde eine Fertigkeit erfolgreich und sinnvoll angewendet, darf die Box angekreuzt und die Fertigkeit gesteigert werden.

Um festzustellen, ob eine Aktion erfolgreich verläuft, wird mit einem W20 gegen den Fertigkeitswert oder Attributwert gewürfelt. Wird die Zahl unterwürfelt, war die Anwendung erfolgreich. Das ist ein sehr klassisches und einfaches Grundsystem, welches dem Spiel ein Old-School-Feeling verleiht.

Die großen Neuerungen, die Pendragon bietet, sind die Winterphase und die Tugenden. Die Tugenden werden im Abschnitt „Charaktererschaffung“ näher beleuchtet. Die Winterphase dient dazu, die lange Zeit der Kälte und Düsternis darzustellen, die der Winter im arthurischen Britannien darstellt. In dieser Phase finden keine Abenteuer oder Turniere statt. Die Ritter kehren an ihre Burgen zurück, kümmern sich um ihre Familien, sorgen für Nachkommenschaft, werten die Ernteerfolge des Jahres aus oder befestigen ihre Verteidigungsanlagen. So entsteht neben dem klassischen Rollenspiel in Pendragon ein Element von Mittelaltersimulation, und es geht um weit mehr, als nur den eigenen Charakter darzustellen. Um die gesamte Spanne der Herrschaft Arthurs zu überstehen, braucht es mehr als ein Ritterleben. Die Spielzeitspanne reicht von 485-565 nach Christus. Also wird der Spieler im Laufe einer Kampagne nicht nur einen Charakter spielen, sondern vermutlich auch dessen Kinder und Kindeskinder. Der Ruhm, den er mit seinem ersten Charakter sammelt, wird sich auf die Stellung und den Ruf der ganzen Linie auswirken.

Charaktererschaffung Die Attribute des Charakters werden, wie häufig bei Old-School-Systemen, erwürfelt. Sie machen die Grundeigenschaften des Charakters aus, anhand derer auch Gesundheitsstufen und Kampfeigenschaften errechnet werden. In der Regel werden die Attribute über zwei sechsseitige Würfel plus eine Zahl X bestimmt, die im Regelwerk bei dem entsprechenden Eintrag angegeben wird.

Was das Spiel aber wirklich interessant macht, sind die Tugenden. Diese Eigenschaften bestimmen konkretere Charaktermerkmale. Ist der Charakter fleißig oder faul, keusch oder lüstern, rachsüchtig oder nachsichtig, ehrlich oder verschlagen? All dies und mehr wird über die Tugenden bestimmt. Diese werden teilweise durch die Religion beeinflusst, teilweise durch die Ritterlichkeit und je nach Spielvariante werden sie erwürfelt (was sehr viel Spaß macht und zu sehr unvorhersehbaren Charakteren führt) oder durch Spieler und Spielleiter in gemeinsamer Absprache bestimmt. Klar ist, dass die Gesamtzahl in den Tugenden (positive Tugend plus Gegenstück) immer 20 ergibt. Ist also ein Charakter mit 15 Punkten tapfer, so ist er mit 5 Punkten feige. Ist er mit 7 Punkten geizig, so ist er mit 13 Punkten großzügig.

Ergänzt werden Attribute und Tugenden durch die Leidenschaften. Dies sind Loyalität, Liebe, Gastfreundschaft, Ehre und ihr Hass auf die Sachsen. Die Leidenschaften werden erwürfelt.

Zuletzt wird noch die Fertigkeitsliste abgeschrieben und durch freie Punkte modifiziert.

Es macht Spaß, die so entstandenen, sehr farbenfrohen Charaktere darzustellen. Allerdings zeigt sich hier der Nachteil der aktuellen Edition: Man ist in der Auswahl seines Charakters sehr begrenzt. Es wird zunächst davon ausgegangen, dass man einen männlichen Kymren (egal ob Christ oder Heide) aus der Gegend um Salisbury spielt. Während die vierte Edition noch mit Fertigkeitslisten und Modifikationen für römische, sächsische, französische, irische, piktische und sogar magiebegabte Charaktere aufwartete, ist der Fokus hier begrenzt. Wie bei Pendragon üblich, wirkt es auch wenig vielversprechend, einen weiblichen Charakter darzustellen, denn Frauen sind auf ihre klassische mittelalterliche Rolle reduziert.

Erscheinungsbild Positiv sticht das Erscheinungsbild des 276 Seiten starken Buches hervor. Das schlichte Schriftbild und der einfache Rand am oberen Seitenrand wirken wunderbar klassisch. Besonders aber die Illustrationen wissen zu begeistern. Feine Konturen und hübsche, fast comic-artige Linienführungen lassen die Bilder zum größten Teil modern werden, ohne den Geist dieses Old-School-Systems zu beschädigen.

Fazit Es ist schön zu sehen, dass ein so altes und geliebtes Rollenspiel wie King Arthur Pendragon noch immer aufgelegt wird und seine Spielerschaft findet. Völlig zurecht gehört dieses Spiel zu den Klassikern und Legenden des Genres. Wer Spaß daran hat, Abenteuer im Britannien von Arthur, Merlin, Lancelot und Gawain zu erleben, dem sei dieses Spiel angeraten. Kein anderes Spiel hat sich dieses Themas bis jetzt so liebevoll und auch so sachkundig angenommen.

Obwohl Pendragon schon einige Jahrzehnte auf dem Buckel hat (und diesen Old-School-Charakter merkt man dem Spiel an), besticht es durch Spielkonzepte, die herausstellend und überraschend sind. Das beginnt mit der Charaktererschaffung, in der man durch die Tugenden und Leidenschaften sehr ungewöhnliche Züge der Spielfigur in einem Regelkorsett eingefangen findet, was zu sehr unterhaltsamen und herausfordernden Konzepten führen kann.

Gelungen ist auch das Spiel in einer Dynastie, in der man im Laufe einer Kampagne mehrere Charaktere der gleichen Familie spielen kann, und in der die Handlungen der Vorfahren Auswirkungen auf die Nachkommen haben.

Optisch kann die neue Edition punkten, denn die Illustrationen sind sehr gut gelungen. Leider wurde die Vielfältigkeit der spielbaren Charaktere im Vergleich zur vierten Edition drastisch reduziert. Sicher, damit ist man dem ursprünglichen Flair der Arthus-Sage näher, aber es legt auch die Vermutung nahe, dass hier an den Verkauf von Quellenbänden gedacht wurde. Ich empfehle auch heute noch den Griff zur vierten Edition aus dem Hause Chaosium, wenn man ihrer irgendwie habhaft werden kann.

Der Ersteindruck basiert auf der Lektüre und Charaktererstellung in Edition 5.2.



Rating:
[4 of 5 Stars!]
pixel_trans.gif
King Arthur Pendragon: Edition 5.2
Publisher: Chaosium
by Giles R. [Verified Purchaser]
Date Added: 01/13/2018 01:26:43

This is not a modern RPG with an empasis on getting players into the game quickly and assisting with story development. It's set in dark ages England of King Arthur. Players will have to read at least one chapter of the rulebook to get an understanding of fuedal society and their place within that society. Character generation can be complex but premade characters are available. This game requires commitment on the part of your players to play the role of a medieval knight. If you can find the right group, you will have a campaign that's set apart from every other RPG you've played. Greg Staffoard is a genius among RPG designers.



Rating:
[5 of 5 Stars!]
pixel_trans.gif
King Arthur Pendragon: Edition 5.2
Publisher: Chaosium
by William M. [Verified Purchaser]
Date Added: 10/19/2017 16:20:20

What game has a chance against KAP? Not many. I wrote a full in-depth review here: https://liamwrites.com/2017/10/19/rpg-review-king-arthur-pendragon-v5-2/



Rating:
[5 of 5 Stars!]
pixel_trans.gif
King Arthur Pendragon: Edition 5.2
Publisher: Chaosium
by A customer [Verified Purchaser]
Date Added: 07/13/2017 05:19:07

I'm old enough to remember v1.0 coming out but I've only just bought it as part of a Bundle of Holding deal.

This is astonishingly good. This book is the best "reading" RPG rulebook I've ever encountered. It's enjoyable enough just to read as a reference book on the Romantic Arthurian era. Coupled with the Great Pendragon Campaign, you will be able to experience the richest, most complete feudal RPG ever written.

Greg Stafford cannot get enough praise for this acomplishment.

If you're wavering, just buy it. You will regret every day you didn't have this once you have read it.



Rating:
[5 of 5 Stars!]
pixel_trans.gif
King Arthur Pendragon: Edition 5.2
Publisher: Chaosium
by Bodez E. [Verified Purchaser]
Date Added: 01/16/2017 03:02:45

This Edition is the best ever have...marvelous artwork, some text references to the 1st edition, rules has been updates in good ways. Still wondering why dont call it 6ed ?



Rating:
[5 of 5 Stars!]
pixel_trans.gif
King Arthur Pendragon: Edition 5.2
Publisher: Chaosium
by Roberto M. [Verified Purchaser]
Date Added: 12/18/2016 02:03:25

As other reviewers noted, this is THE BEST RPG of all times, bar none. And now in a new, polished, corrected and gorgeously illustrated edition. Every serious gamer should buy a copy! Just to set the record straight, illustrations and graphics are from the Spanish edition, not the French one (sorry for the nitpicking).

DISCLAIMER: I was involved in the preparation of this edition, so my review is not impartial.



Rating:
[5 of 5 Stars!]
pixel_trans.gif
King Arthur Pendragon: Edition 5.2
Publisher: Chaosium
by Erik E. [Verified Purchaser]
Date Added: 12/17/2016 21:43:00

This is the now the best looking version ever of the best RPG of all time, bar none! (Yes, it really is that great!)

Thanks Nocturnal & Greg Stafford for decades of providing the best game nights of my life.



Rating:
[5 of 5 Stars!]
pixel_trans.gif
King Arthur Pendragon: Edition 5.2
Publisher: Chaosium
by David L. [Verified Purchaser]
Date Added: 12/17/2016 17:14:17

An absolutely GORGEOUS edition of the classic game. Content is mostly the same (some errata have been corrected), but illustrations (courtesty of the French edition of KAP) and layout make this the best-looking iteration of King Arthur Pendragon ever published!

(Full disclosure: I have done work for Nocturnal Media in the past, but do not stand to gain anything from sales of this book.)



Rating:
[5 of 5 Stars!]
pixel_trans.gif
Displaying 1 to 11 (of 11 reviews) Result Pages:  1 
pixel_trans.gif
pixel_trans.gif Back pixel_trans.gif
0 items
Powered by OneBookShelf