Pegasus Digital
Browse Categories











Zurück
Shadowrun: Parazoologie 2075 €7,95
Durchschnittliche Bewertung:4.0 / 5
Bewertungen Rezension Summe
0 1
0 1
1 0
0 0
0 0
Shadowrun: Parazoologie 2075
Klicke hier, um zu vergrößern
Shadowrun: Parazoologie 2075
Verlag: Pegasus Press
von Customer Name Withheld [Verifizierter Käufer]
Hinzugefügt am: 09/16/2014 17:06:08

In der Evolution geht es um Anpassung. Stärker, schneller, energieeffizienter oder an Nischen angepasst – durch Versuch und Irrtum setzen sich die Arten durch, die am besten mit den jeweiligen Umweltbedingungen zurechtkommen. Doch was passiert wenn man das ganze beschleunigt? Das Erwachen ist 64 Jahre her, und nicht nur die Magie verändert die Welt – massive Umweltverschmutzung, direkte Eingriffe durch Konzerne in die Struktur von Lebewesen und natürlich SURGE haben einiges dazu beigetragen, daß ein Camping-Trip besser gut bewaffnet stattfinden sollte. Wenn die Zeit für evolutionäre Anpassungen nicht reicht, muß eben spontan mutiert werden – möge der stärkste überleben! In dieser Erweiterung finden auf 80 Seiten 60 Kreaturen mit ausführlicher Beschreibung Platz, plus einige in verschiedenen Hintergrundtexten nur angedeutete Geschöpfe, von denen nicht mal sicher ist ob sie existieren. Die dargestellten Wesen sind jedoch auch so eindrucksvoll genug. Wahre Monster wie der Squiddoth und der Seewolf, die eigentlich nur in Alpträumen existieren sollten, fallen da natürlich als erstes in's Auge. Die Gestaltwandelnde Kludde oder die im Wasser praktisch unsichtbare Cuero (unbemerkt bis Dich ein Tentakel in die Tiefe zieht) ergänzen ihren Speiseplan auch gerne mit Metamenschen. Wälder sollte man in der Paarungszeit des Riesenwildschweines meiden. Das allerdings die Selbstmordrate in Gegenden steigt, in denen es Kreiselgeier gibt ist doch sicherlich nur Zufall.. Doch nicht nur gefräßige und gefährliche Bestien hat diese Erweiterung zu bieten. Merkwürdigkeiten wie die Flugqualle, die Sumpfechse die in Symbiose mit einer Pflanze lebt oder dem Sabgarifya – ein aquatisches Pferd, das abgerichtet werden kann – wechseln sich ab mit dem Illusionen erzeugenden Monddelphin, dem brennenden Funkelalbatross oder dem nachts leuchtenden Alicanto, der Insekten frisst. Die niedlich wirkende Kaktuskatze würde zwar kein gutes Haustier abgeben, ist aber immer noch zugänglicher als der extrem seltene Shasta-Hirsch. Abgerundet wird die bunte Menagerie durch Kreationen wie den Kaufhausfalken, der gezüchtet in Arkologien lebt um Tauben und Nagetier-Populationen zu reduzieren, Wesen wie den Amöboid, der vermutlich ein Erwachtes und Genverändertes Amöben-Kollektiv darstellt das Metamenschengroß werden kann, einen Fisch der sich an Schiffsrümpfe heftet um sich dann langsam durch die Bootswand zu fressen, und mehrere erwachte Krankheiten. 80 Seiten für 7,95 € - da schaut man ersteinmal erstaunt ob der Preis denn stimmen kann, auch wenn das Format digital ist. Doch ja, diese Erweiterung für die 5. Edition ist tatsächlich so günstig – und liefert dabei jede Menge Material. Eine Beschreibung des Tieres, seiner Lebensräume und Verhaltensmuster, vollständige Regeln (Neue Kräfte und Fähigkeiten der vorgestellten Paracritter werden mit Regelwerten am Ende vorgestellt) und manche Zusatzinformationen erlauben es jedem Spielleiter einen passenden Paracritter als Begegnung, Gegner oder Ziel eines Runs in einem Abenteuer unterzubringen. Abgerundet wird diese Ergänzung durch spannende Tagebucheinträge des Parazoologen Dr. David Wright, wissenschaftliche Notationen, Tips für Zoobesuche, Hinweise zur Nahrungsergänzung durch Tiere etc., welche diesem .pdf eine glaubwürdige Matrix-Dokument – Tiefe verleihen.



Wertung:
[5 von 5 Sternen!]
Shadowrun: Parazoologie 2075
Verlag: Pegasus Press
von Yumiko O. [Verifizierter Käufer]
Hinzugefügt am: 06/22/2014 20:34:12

Parazoologie 2075 bietet 60 Critter in SR5.0-Format, 3 neue erwachte Krankheiten, sowie Hinweise dazu, wie man schon existente Critter modifizieren kann. Dazu kommen noch sehr stimmungsvolle Beiträge führender Parazoologen der 6. Welt, häufig als spannende Tagebucheinträge gestaltet.

Jedem Biest ist eine Seite gewidmet, inklusive farbiger Abbildung und relevanter Spielwerte. Dazu kommen Beschreibungen des Aussehens und der Lebensweise, wobei darin oft explizit Hinweise enthalten sind, wie man den Critter im Spiel einbauen kann. Nicht jedes vorgestellte Vieh ist gleich ein Metamenschen fressendes Ungetüm, manche sind einfach nur skurril oder unglaublich niedlich (wie bspw. die Kaktuskatze). Das trägt sehr zur Stimmung der Darstellung der 6. Welt bei, da man z.B. als Spielleiter seine Spieler mit Viechern konfrontieren kann, die nicht gleich unbedingt gefährlich sind und dennoch einzigartig und spannend. Als Spieler kann man seinem Charakter ein interessantes Haustier verpassen, um das er sich kümmern muss und das natürlich irgendwann vom Erzfeind entführt wird...

Die dargestellten (meist seltenen) Critter sind in verschiedenen Regionen beheimatet. Spielleiter finden also für allerlei Regionen etwas "krabbelnden" Flair (oder auch gefährliche Zufallsbegegnungen). Die Tagebucheinträge von Dr. David Wright bieten eine spannende Darstellung von Expeditionen in die Wildnis der 6. Welt und inspirieren zu Abenteuern und Kamapagnen rund um die Parazoologie (inklusive solch prominenter Locations wie Madagaskar und die SOX). Für die Carnivoren unter den Spielercharakteren gibt es auch einen lustigen Infokasten...

Hier und da lassen die Artworks etwas zu wünschen übrig. Teilweise wirken die Critter etwas statisch (vielleicht ausgestopft?). Manches Bild sieht aus, als hätte die Künstlerin direkt vom Foto eines echten Tieres abgemalt und dann seine parazoologischen Besonderheiten hinzugefügt. Das wirkt nicht immer authentisch.

Es hat mir Spaß gemacht, mich über die hier präsentierten Critter zu informieren. Allerdings bin ich etwas verwirrt von der Veröffentlichungs-Strategie. Parazoologie 2075 ist kein Standard-Critter-Band für SR5. Hier gibt es nicht den Aardwolf, den Troglodyten oder andere "Standard"-Biester aus vorhergehenden Editionen mit Werten für die 5. Parazoologie 1 und 2 aus der 4. Edition gibt es jetzt im Schattenhandbuch angepasst an die 5. Edition. Doch das gemahnt alles an verwirrendes Stückwerk. Wünschenswert wäre doch ein Gesamtband über Critter und diese mit Werten für die 5. Edition.

Fazit: Eine für alle Spielrunden und Kampagnentypen geeignete Ergänzung, stimmungsvoll und interessant, die vielleicht besonders alte Spielleiter-Hasen inspiriert und auch solche Spieler überrascht, die glauben, bereits jedem Critter der 6. Welt mindestens einmal begegnet zu sein. Allerdings nicht als Critter-Basiswerk für die 5. Edition geeignet!



Wertung:
[4 von 5 Sternen!]
Rezension 1 bis 2 (von 2 Rezensionen) werden angezeigt Suchergebnisse:  1 
Zurück
Du musst angemeldet sein um zu Bewerten
0 Einträge
Powered by DrivethruRPG